Die rekonstruktive Zahnheilkunde ist die Wiederherstellung von fehlenden Zahnteilen, ganzer Zähne, Kronen, Brücken, Teilprothesen, Vollprothesen und Implantate aus verschiedenen Materialien. […]

Die rekonstruktive Zahnheilkunde ist die Wiederherstellung von fehlenden Zahnteilen, ganzer Zähne, Kronen, Brücken, Teilprothesen, Vollprothesen und Implantate aus verschiedenen Materialien. Die verlorengegangene Struktur des Mundes oder Gebisses kann heutzutage, dank der vielen Materialien wie Gold, Titan, Keramik oder Kunststoff, wieder genau so hergestellt werden, dass alle funktionellen und ästhetischen Gesichtspunkte berücksichtigt sind. Dies erreicht man mit:

Füllungen aus Gold, Komposit oder Keramik
festsitzendem Zahnersatz
implantatgestütztem Zahnersatz
kombiniertem Zahnersatz, d.h. teilweise ein festsitzender und herausnehmbarer Teil
Totalprothesen

Was wir Ihnen empfehlen

Die rekonstruktive Zahnheilkunde empfiehlt beim Ersatz von kleineren Zahnteilen ein Keramikinlay, eine sehr langlebige Kunststofffüllung, die wir sehr oft benutzen. Auch Komposit-Material wird von uns für kleine keramische Füllungen verwendet, welches ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis erzielt, aber eine geringere Stabilität vorweist.

Damit Sie unbeschwert lächeln können

Wir bieten Ihnen bei einer eventuellen Fehlstellung der Frontzähne eine Behandlung mit Veneers. Das sind Karamikschalen, die mit einem Spezialkleber auf die Zahnoberfläche aufgeklebt werden und danach von natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden sind. Auch schiefe oder zu kleine Zähne können so ausgeglichen werden, dass kein Unterschied zu den anderen Zähnen besteht. Dabei ist es von Vorteil, dass die Zähne nicht wie beim Überkronen bis auf Stümpfe abgeschliffen werden müssen.

Ein ganz neues Kaugefühl

Einen Glasfaserstift bietet die rekonstruktive Zahnheilkunde an, wenn ein Zahn so stark beschädigt ist, dass wir ihn von innen stützen müssen. Ein Glasfaserstift wird in den Wurzelkanal geklebt und aufgrund des Material wird sich der Zahn nicht verfärben und besitzt dieselbe Elastizität wie der Zahn selbst, kann deshalb auch nicht so schnell abbrechen.

Germany Russia